Allgemein

Doro PhoneEasy 612 im Vergleich

Doro PhoneEasy 612 im TestMit dem eleganten Design und den, laut Beschreibung, vielfältigen Funktionen erinnert das Doro PhoneEasy 612 auf den ersten Blick eigentlich so gar nicht an ein Seniorenhandy. Wir wollten natürlich wissen, ob es dennoch den Bedürfnissen und Ansprüchen älterer Menschen gerecht wird, und haben es einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Verpackung und Lieferumfang
Aus der stabilen Verpackung entnahmen wir neben dem Mobilgerät auch eine Ladestation, ein Ladekabel, einen Akku und eine Bedienungsanleitung. Ein Reiselader gehört jedoch nicht zum Lieferumfang. Alle Teile waren relativ sicher verpackt, so dass es auch bei einem Versand auf dem Postweg nicht zu Transportschäden kommen kann.

Verarbeitung & Design
Das Design wirkt bei diesem Handy außergewöhnlich modern und elegant. Senioren, die Wert auf eine ansprechende Optik legen und kein Gerät wünschen, das „altbacken“ oder gar peinlich aussieht, werden die schicke Aufmachung sicherlich lieben. Obwohl es sich hier um ein Klapphandy handelt, spielte das äußere Erscheinungsbild für den Hersteller eine große Rolle, was auf jeden Fall positiv zu bewerten ist, da, wie sich später herausstellte, auch die inneren Werte stimmen. Das Doro PhoneEasy 612 überzeugte uns zudem mit einer stabilen und robusten Verarbeitung: Wir gehen davon aus, dass dieses Handy bei ordnungsgemäßem Gebrauch über eine sehr lange Lebensdauer verfügt.

Ausstattung und Funktionen
Beginnen wir bei dem umfangreichen Funktionsumfang: Das Doro PhoneEasy 612 wurde mit einer einfachen Kamera ausgestattet (2,0 Megapixel), die für gelegentliche Schnappschüsse durchaus ausreicht. Die Bilder können auf Wunsch sogar als Displayhintergrund verwendet werden, so dass Senioren beispielsweise Fotos der Enkelkinder immer vor Augen haben. Außerdem gibt es ein Radio, einen Taschenrechner, einen Kalender und einen Wecker. Der interne Speicher lässt sich durch eine microSD-Karte erweitern, ein Headset-Anschluss (2,5-Millimeter-Mini-Klinke) ist ebenfalls vorhanden. Der Hersteller verzichtete allerdings auf eine Taschenlampe, was eher ungewöhnlich ist, da heutzutage die meisten Seniorenhandys damit ausgestattet werden. Dafür bietet das Doro PhoneEasy 612 aber eine echte Sensation: Als eines von ganz wenigen Mobiltelefonen für die ältere Generation verfügt es nämlich über Bluetooth. Damit können beispielsweise Schnappschüsse, die mit der Kamera aufgenommen wurden, an andere Geräte gesendet werden. Auch das Versenden und Erhalten von MMS ist möglich. Mit einer Größe von 2,4 Zoll (6,1 Zentimeter) ist das Display extrem komfortabel. Doch die recht großzügigen Abmessungen machen sich natürlich am Gewicht bemerkbar, denn zu den Fliegengewichten unter den Seniorenhandys gehört das Doro PhoneEasy 612 nicht: Unser Test ergab, dass es 103 Gramm auf die Waage bringt, was aber immer noch vollkommen akzeptabel ist. Nicht zuletzt besitzt das Gerät auch eine gut funktionierende Notruffunktion und drei praktische Kurzwahltasten. Das integrierte Telefonbuch bietet Platz für bis zu 300 Einträge.

Handhabung & Bedienung
Auch wenn der Funktionsumfang ungewöhnlich hoch ist, waren wir von Anfang an von der einfachen Bedienbarkeit begeistert. Die Menüführung ist übersichtlich und intuitiv, die Bedienungsanleitung ausführlich und leicht verständlich. Die großen Tasten mit der kontrastreichen Beschriftung bereiten auch motorisch eingeschränkten Personen keine Schwierigkeit, was wir mit mehreren Testpersonen überprüft haben. Das Handy schmiegt sich sehr gut in die Hand und bietet eine ausgezeichnete Haptik. Kleines Manko: Aus Unachtsamkeit kann es unter Umständen passieren, dass die Notruftaste versehentlich betätigt wird. Da diese Taste aber etwas länger gedrückt werden muss, um den Notruf auszulösen, und der Vorgang ohnehin ganz leicht manuell abgebrochen werden kann, sollte dies kein Nachteil sein. Toll finden wir, dass die Schriftfarbe des Displays einstellbar ist und auch die Schriftgröße frei gewählt werden kann. Die Beleuchtung von Tasten und Display finden wir optimal. Das Handy ist außerdem hörgerätekompatibel (M4 / T3) und wurde mit einem praktischen Vibrationsalarm ausgestattet. Die Klingeltonlautstärke kann auf Wunsch extrem laut eingestellt werden, unsere Messungen bewiesen auf der höchsten Stufe eine beachtliche Stärke von 83 Dezibel, was Schwerhörigen sicherlich entgegenkommt. Hilfreich für unsere ausländischen Mitbürger: Es kann unter insgesamt neun Menüsprachen ausgewählt werden.

Gesprächsqualität
Empfang und Gesprächsqualität dieses Handys sind gut, der rausch- und knisterfreie Ton ist durchweg angenehm und auch für schwerhörige Menschen sehr gut geeignet. Während unserer zahlreichen Testanrufe kam es zu keinerlei Ausfällen oder Verbindungsfehlern.

Akkulaufzeit
Das Doro PhoneEasy 612 wurde mit einem wahrlich bärenstarken Akku ausgestattet (800 mAh), der eine Gesprächszeit von bis zu zwölf Stunden garantiert, was wir als absolut realistisch empfinden. Im Stand-by-Modus reicht die Kapazität des Akkus sogar für stolze 533 Stunden, was immerhin rund 22 Tagen entspricht. Dies ist gerade für jene Senioren vorteilhaft, die das rechtzeitige Aufladen auch schon einmal vergessen.

Vorteile
+ Ungewöhnlich großer Funktionsumfang
+ Die Bedienbarkeit ist dennoch denkbar einfach und seniorenfreundlich.
+ Sehr ansprechendes und modernes Design
+ Gute Haptik und Ergonomie
+ Extrem leistungsfähiger Akku

Nachteile
– Das Handy verfügt über keine integrierte Taschenlampe.

Fazit
Das Doro PhoneEasy 612 ist ein echtes Multitalent und macht einfach Spaß. Selbst technisch unerfahrene Senioren werden mit den vielen interessanten Funktionen gut und schnell zurechtkommen, denn die Menüführung ist denkbar einfach, intuitiv und unkompliziert. Dass bei diesem Modell auf eine LED-Taschenlampe verzichtet wurde, stellt in unseren Augen keinen wirklichen Nachteil dar, da die standardmäßigen Handylampen ohnehin nur eine Notfallfunktion erfüllen. Grundsätzlich sollte jeder Haushalt über eine separate Taschenlampe verfügen. Insgesamt bietet dieses Handy ein fast schon sensationell gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zumal uns auch die solide Verarbeitung überzeugen konnte. Das Doro PhoneEasy 612 hat darum auch völlig zu Recht die Bestnote 5 verdient.

Similar Posts