Allgemein

Swisstone BBM 420 im Vergleich

Swisstone BBM 420 im TestDas Swisstone BBM 420 liegt preislich im unteren Segment, soll aber trotzdem qualitativ hochwertig und nutzerfreundlich sein. Gelobt wird vor allem die spielend einfache Bedienung, die selbst für Menschen, die noch nie ein Handy verwendet haben, kein Problem darstellen soll. Davon, und auch von zahlreichen weiteren Eigenschaften und Funktionen, wollten wir uns selbst überzeugen.

Verpackung und Lieferumfang
Kleiner Preis, großer Lieferumfang: Obwohl das Swisstone BBM 420 in der Anschaffung extrem preiswert ist, wurde am Zubehör keineswegs gespart. In der Verpackung fanden wir transportsicher angeordnet das Mobilgerät mit Akku, eine Ladeschale mit Ladekabel sowie eine anschauliche und leicht verständliche Bedienungsanleitung.

Verarbeitung & Design
Bei genauerer Betrachtung des Mobiltelefons kamen wir schnell zu dem Schluss, dass dieses Modell optisch sehr positiv aus der Masse der derzeit angebotenen Seniorenhandys heraus sticht. Begeistert waren wir vor allem von dem überdurchschnittlich großen Display, das mit 1,7 Zoll (4,3 Zentimeter) für ältere oder leicht sehbehinderte Menschen einfach ideal ist. Die Verarbeitung macht einen soliden und robusten Eindruck.

Ausstattung und Funktionen
Das Swisstone BBM 420 bringt jede Menge Funktionen mit, was angesichts des günstigen Preises nicht unbedingt zu erwarten war. Taschenrechner, Wecker und Kalender sind genauso vorhanden wie eine LED-Taschenlampe und ein einfaches Radio. Wer seinen Lieblingssender ganz ungestört hören möchte, kann sogar ein Headset anschließen (3,5-Millimeter-Klinke), dieses gehört aber standardmäßig nicht zum Lieferumfang. Das beleuchtete Farbdisplay mit den ebenfalls beleuchteten Tasten sorgt für eine gute Ablesbarkeit, obwohl sich die Schriftgröße des Displays nicht verändern lässt. Ausgestattet wurde das Handy zudem mit einem praktischen Vibrationsalarm, der entweder gemeinsam mit dem Klingelton aktiviert wird oder auf Wunsch auch allein. Dies empfiehlt sich vor allem unterwegs: Unsere Tests haben gezeigt, dass die Vibration sehr deutlich zu spüren ist, wenn sich das Handy beispielsweise in der Mantel- oder Hosentasche befindet. So ist die Gefahr sehr gering, dass ein Anruf womöglich nicht bemerkt wird.

Eine eventuelle Kurzwahlfunktion suchten wir zunächst vergebens, bis sich herausstellte, dass diese Option durch ein längeres Betätigen von Stern- und Raute-Taste aktiviert wird. Wer dies erst einmal weiß, kann die Tasten wie bei einer klassischen Kurzwahlfunktion bedienen, was absolut problemlos ist. Ebenso vorhanden ist eine Notruftaste, sie befindet sich bei diesem Modell auf der Rückseite. Die Taste muss im Notfall für etwa drei Sekunden gedrückt werden, damit das Handy eine Notfall-SMS an die zuvor zugewiesenen fünf Nummern schickt. Anschließend beginnt das Gerät damit, diese gespeicherten Kontakte nacheinander anzurufen, wobei der Freisprechmodus selbstständig aktiviert wird. Wir haben probehalber gleich mehrmals einen Notruf abgesetzt: In allen Fällen funktionierte das Versenden der erwähnten Notfall-SMS reibungslos und ohne Verzögerung, auch bei den anschließenden Anrufen fielen keine Unregelmäßigkeiten auf. Um die Tastensperre zu betätigen, muss ein seitlich am Gerät angebrachter Schieberegler bedient werden, der jedoch nicht ganz so strapazierfähig wirkt, wie wir uns das gewünscht hätten. Die Senioren sollten ihn daher mit einer gewissen Vorsicht betätigen. SMS können mit diesem Handy verschickt und empfangen werden, eine MMS-Funktion gibt es jedoch nicht. Sie wird von den meisten älteren Menschen jedoch ohnehin nicht benötigt. Im integrierten Telefonbuch können bis zu 200 Einträge gespeichert werden.

Handhabung & Bedienung
Etwas ungewöhnlich: Nutzern steht nur eine einzige Menüsprache zur Verfügung (Deutsch), ausländische Mitbürger, die die deutsche Sprache nicht perfekt beherrschen, könnten also unter Umständen bei der Bedienung Schwierigkeiten haben. Ansonsten überzeugte uns das Swisstone BBM 420 mit einem komfortablen und einfachen Handling, die Menüführung ist klar strukturiert, unsere Testpersonen kamen nach einer kurzen Einweisung problemlos alleine zurecht. Der Klingelton verfügt über eine ausreichende Lautstärke, die Tasten besitzen ideale Druckpunkte und stehen relativ weit auseinander, so dass ein versehentliches Antippen einer falschen Taste so gut wie ausgeschlossen werden kann. Außerdem gefiel uns, dass sich das Mobilgerät sehr leicht in die Ladeschale setzen lässt, dies ist auch mit nur einer Hand ganz einfach möglich. Zum Schluss wagten wir noch einen ultimativen „Crashtest“ und ließen das Handy von einem Tisch (normale Höhe) auf den Laminat-Fußboden fallen. Beschädigungen waren anschließend weder äußerlich noch im Inneren erkennbar, hier bewies das Swisstone BBM 420 also seine gute Verarbeitung.

Gesprächsqualität
Empfang sehr gut, Klangqualität sehr angenehm, Ton und Lautstärke vollkommen ausreichend: So lässt sich die gesamte Gesprächsqualität wohl am besten beschreiben. Es fielen in unseren Tests in dieser Kategorie keine negativen Aspekte auf.

Akkulaufzeit
Mit diesem leistungsstarken Akku konnten wir bis zu fünf Stunden telefonieren. Die Stand-by-Zeit beträgt etwa 150 Stunden, was im Vergleich zu ähnlichen Modellen etwas weniger ist, aber für den normalen Alltagsgebrauch absolut ausreicht.

Vorteile
+ Mit Radio, Kalender, Wecker, Taschenrechner und LED-Taschenlampe
+ Sehr gut funktionierende Notrufoption
+ Einfache Handhabung und eine hervorragende Ablesbarkeit von Tasten und Display
+ Extrem preisgünstig
+ Starker Vibrationsalarm
+ Keine separaten Kurzwahltasten vorhanden, dafür kann aber die Stern- oder Raute-Taste genutzt werden.

Nachteile
– Seitlicher Schieberegler für die Tastensperre macht einen etwas wackeligen Eindruck.

Fazit
Wer ein Seniorenhandy zu einem extrem günstigen Preis sucht und trotzdem auch Wert auf die wichtigsten Funktionen legt, sollte sich unserer Meinung nach für das Swisstone BBM 420 entscheiden. Es kann von älteren Menschen sehr einfach bedient werden und bietet einen relativ vielfältigen Funktionsumfang. Die Verarbeitung ist okay, auch wenn uns die seitlichen Tasten nicht sonderlich stabil vorkamen. Trotzdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Fall mehr als nur in Ordnung. Wir geben daher die Note 4 und eine klare Kaufempfehlung.

Similar Posts